Wir wollen über die jesidische Kultur, Tradition, Geschichte und den Glauben unserer zwar kleinen, aber durch die Geschehnisse im Nahen Osten anwachsenden Gruppe in Deutschland und insbesondere in Niedersachsen informieren und aufklären. Die Aufklärung erfolgt im Wesentlichen über Kurzdokumentationen, die als Episoden zu terminierten Zeitpunkten auf unseren Kanälen (Internetpräsenz, YouTube und Facebook Seite) veröffentlicht werden.
So werden Gebete in der Regel oral weitergegeben. Da aber die jesidische Jugend in Deutschland in erster Hinsicht deutsch spricht, wollen wir die Gebete von Kurmanci ins Deutsche übersetzen und ebenfalls in Episoden veröffentlichen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit für die kommenden Jahre soll nach dem Vorbild der hebräischen Schrift die Wiederbelebung der alten jesidischen, kaum erforschten Schrift sein. Der Grundstein dieser Arbeit ist dank einer renommierten Forschergruppe aus Georgien gelegt. Diese Gruppe hat sämtliche jesidische Gebete zusammengefasst – und zwar in lateinischer Schrift in Kurmanci bzw. Ezdiki, in kyrillischer und alt-jesidischer Schrift, die aktuell eine Art Wiedergeburt erlebt.

Nachfolgend könnt ihr das vom Spirituellen Rat der Jesiden in Georgien angefertigte Heft “Duayêd Êzîdiyan” herunterladen.