Wenn ein Leben ausgelöscht wird, ist es immer eine Tragödie. Wenn jedoch ein junges Leben genommen wird, das darüber hinaus bereits unvorstellbares Leid erfahren und ISIS-Mörderbanden überlebt hatte, dann ist das eine menschliche Katastrophe.

ARKAN wurde mit 15 Jahren hinterrücks aus dem Leben gerissen. Lasst es uns beim Namen nennen und die für Gerichtssäle relevanten Begriffe wie „vermeintlich“ und „Totschlag“ weglassen. Es war schlichtweg Mord!

Aber: sich über Gesellschaft und Justiz lautstark aufzuregen, bringt nichts. Was wir jetzt machen müssen, ist Solidarität mit Arkans Familie zu zeigen und ihr über diese schwierige Zeit unter die Arme greifen.

Wir, Stelle für Jesidische Angelegenheiten e.V., starten nach Rücksprache mit der Familie Arkans und in Kooperation mit dem ZÊD eine Spendenaktion für die Familie des Ermordeten.

Arkans Eltern

Mit einer SMS an 81190 mit dem Wort ARKAN spendest Du 10,-€ an Arkans Familie.

Wer mehr spenden möchte, kann das auch per PayPal hier tun, auch per Überweisung geht das.

 

Kontodaten
Stelle für Jesidische Angelegenheiten e.V.

IBAN
DE43 100500000 190529202

BIC
BELADEBEXXX

Verwendungszweck
Arkan

Wer namentlich als Spender genannt werden möchte, schreibt uns bitte nach der Spende eine Mail oder eine Nachricht über Facebook und Instagram.

Teilnahme und teilen sehr erwünscht.

Zeichnung: Sedat Oezgen